Kulturhunger

Von Redaktion · · 2010/06

Kulturpass

Die Aktion „Hunger auf Kunst und Kultur“ setzt mit der Kampagne „Armutsgrenze“ im Europäischen Jahr zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung österreichweit ein kräftiges visuelles Zeichen. Die ersten „Armutsgrenzen“ laufen in Wien quer durch das MuseumsQuartier Wien, in Graz vor dem Landhaus und in Salzburg zwischen Schranne und Toi Haus. Denn es gibt viele Grenzen und Barrieren für Menschen, die von Armut betroffen sind. Unter anderem der Kulturgenuss, der für viele Menschen Luxus und nicht leistbar ist.

Die Initiative „Hunger auf Kunst und Kultur“ ermöglicht Menschen, die in prekären finanziellen Verhältnissen leben, einen unentgeltlichen Zugang zu Kunst und Kultur in mittlerweile mehr als 140 Kulturinstitutionen in Wien, 450 in ganz Österreich. Derzeit gibt es ca. 20.000 KulturpassbesitzerInnen in Wien, rund 31.500 in ganz Österreich.
www.hungeraufkunstundkultur.at

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen