Krimi-Fieber

Von Redaktion ·

Politische Zusammenhänge, geschichtliche Aufarbeitung, kulturelle Besonderheiten: Kaum wo lassen sich diese Themen so unterhaltsam verpacken wie in Krimis. Drei Empfehlungen.

Colin Cotterill: Dr. Siri und der explodierende Drache (Manhattan, München 2015, 368 Seiten, € 18,50)

Der mittlerweile achte Fall des betagten Leichenbeschauers aus Laos eignet sich auch für Leserinnen und Leser, die die hoch gelobte Reihe des britischen Autors Colin Cotterill bisher noch nicht kennen. Dr. Siri würde mit seinen fast 80 Jahren gerne in Pension gehen, aber die laotische Regierung durchkreuzt seine Pläne. Er soll die internationale Suche nach einem US-amerikanischen Piloten überwachen, dessen Hubschrauber ein Jahrzehnt zuvor im Grenzgebiet zu Vietnam abgestürzt ist. Ein plötzlicher Todesfall überschattet das Suchprojekt – gefolgt von einigen Unfällen, die nicht ganz zufällig erscheinen. Spannend, witzig und zugleich ein Stück Geschichtsunterricht. (Interview mit Colin Cotterill siehe SWM 11/2014.)

Bernhard Jaumann: Der lange Schatten (Kindler, Reinbek 2015, 320 Seiten, € 19,95)

Wann wird man je verstehen? Im neuen Krimi des deutschen Schriftstellers Bernhard Jaumann geht es um Schuld und Wiedergutmachung in den Beziehungen zwischen Deutschland und Namibia. In Freiburg wird das Grab des Rasseforschers Eugen Fischer geschändet. In Windhoek wird die Frau des deutschen Botschafters entführt – zusammen mit einem schwarzen Kind, das sie adoptieren will. Und in Berlin wird ein Polizist umgebracht, just als eine Delegation ankommt, die zwanzig in der deutschen Kolonialzeit geraubte Hereroschädel nach Namibia zurückholen will. Werden hier Rechnungen beglichen, die seit mehr als hundert Jahren offenstehen? Eine namibische Ex-Polizistin und ein deutscher Journalist ermitteln in einem Politthriller der besonderen Art.

Eva Rossmann: Fadenkreuz. Ein Mira-Valensky-Krimi (Folio Verlag, Wien 2015, 271 Seiten, € 19,90)

Der neue Fall von Mira Valensky macht globale Ausbeutungsmechanismen zum Thema. Die Besitzerin eines vietnamesischen Restaurants wird in Wien auf offener Straße erschossen. Boulevardzeitungen spekulieren über „Ausländerfehden“ und Schutzgeld. Vielleicht waren aber auch Rechtsradikale über die Veränderung ihres ehemaligen Stammlokals wütend. Oder hat der Mord mit der jungen Näherin Vui zu tun, die nach Österreich geflohen ist, weil sie illegale Streiks organisiert und brisantes Material über ihre Textilfabrik gesammelt hat? Fazit des neuen Krimis von Eva Rossmann: Das gute Image der Textilindustrie kann Leben kosten.  noh

Diese Bücher und noch viele mehr sind erhältlich auf: www.suedwind-buchwelt.at

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen