Liebe, Widerstand und Comedy

Von Redaktion · · 2007/06

Queer Film Festival „identities“

Das Queer Film Festival „identities“, nach der Viennale größtes internationales Filmfestival Wiens, hat wieder eine Reihe von Produktionen aus dem Süden im Programm. Mexiko, Argentinien, Indien, Südafrika, Simbabwe u.a.m. sind mit Spielfilmen und Dokumentationen vertreten, die lesbisches, schwules und transsexuelles Leben global thematisieren.
Eine Auswahl: Die mehrfach ausgezeichnete Doku „Rape for Who I am“ porträtiert vier lesbische Frauen in den Townships von Johannesburg und ihren Widerstand gegen sexuelle Gewalt. In der argentinischen Screwball-Comedy „El Favor“ macht sich ein Frauenpaar auf die Suche nach einem Samenspender. Und ein philippinischer Gangsterfilm greift eine schwule Liebe in einem Slum von Manila auf.
7. bis 15. Juni in den Kinos Filmcasino, Top Kino und CineMagic

www.identities.at

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print und Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen