Literaten-Ehrungen

Von Redaktion ·

Lateinamerika

Mehrere lateinamerikanische Schriftsteller erhielten in der letzten Zeit namhafte Literaturpreise. Anlässlich der Buchmesse von Guadalajara wurde dem 79-jährigen Brasilianer Rubem Fonseca der mit 100.000 US-Dollar dotierte Juan-Rulfo-Preis verliehen („Bufo & Spallanzani“, Unionsverlag). Der Doyen der chilenischen Literatur, der 85-jährige Gonzalo Rojas, wurde mit dem renommierten spanischen Cervantes-Preis ausgezeichnet (90.000 Dollar).
Den mit 601.000 Euro höchst dotierten spanischen Literaturpreis Premio Planeta erhielt Antonio Skármeta, bis vor kurzem noch chilenischer Botschafter in Berlin. Der Erfolgsautor hatte sein Manuskript – eine Geschichte aus der Zeit der Militärdiktatur – unter Pseudonym eingereicht; über 500 EinsenderInnen hatten sich um den Preis beworben. Zuletzt erschien von Skármeta auf Deutsch im Piper Verlag „Das Mädchen mit der Posaune“.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen