Lokalaugenschein

Von Redaktion ·

Diesen Monat bei „Herzgenäht“ mit Ahmad Ibesh.

Ahmad Ibesh, 23, kommt aus Aleppo in Syrien. Mit zehn Jahren fing er an, im Betrieb der Eltern Bekleidung zu nähen. Als er mit 19 in die Armee sollte, floh er in die Türkei und kam 2015 nach Österreich – am 10. August, seinem Geburtstag. Seither lebt Ibesh in Kärnten. Seine Deutschlehrerin schenkte ihm eine Nähmaschine. Seither näht er Rücksäcke und Taschen aus alten Stoffen, wie z.B. Vorhängen. Die kann man über die Facebook-Seite „Herzgenäht“ bestellen. „Der Name gilt den Leuten, die mir gute Ideen und die Kraft gegeben haben, mich auf eigene Beine zu stellen. Sowie denen, die die Taschen dann tragen.“ Ibesh geht es in erster Linie nicht um den Profit, sondern den Sinn, den er im Wiederverwerten und Upcyclen sieht. Sein Lokal ist dabei ein mobiles: er verkauft auf Messen und Märkten; das Südwind-Magazin traf ihn auf der WearFair+mehr in Linz. cs

www.facebook.com/herzgenaeht

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen