Lokalaugenschein im Geschäft

Von Redaktion ·

Dieses Mal erneut bei „Herzgenäht“ mit Ahmad Ibesh.

Im November 2017 haben wir an dieser Stelle Ahmad Ibesh, 23, aus Syrien vorgestellt. Wie geht’s ihm in diesen Zeiten?

Seit seiner Flucht im Jahr 2015 lebt er in Kärnten und näht Taschen und andere Accessoires aus ausgedienten Stoffen. 2019 hat er einen Hauptschulabschluss gemacht, mit dem Ziel, die Meisterprüfung in Schneiderei zu absolvieren. Im Vorfeld muss er dafür ein Jahr in einem Betrieb arbeiten. Seit acht Monaten ist er bei der Sozialbetriebe Kärnten GmbH als Näher für Kleidung aus gebrauchten Stoffen vollzeitbeschäftigt.

In den vergangenen Monaten konzentrierte sich die Produktion dort auf Mund-und Nasenschutz-Masken, v.a. Großaufträge von Unternehmen. „An den Wochenenden nähe ich für mein Label ,Herzgenäht’, aber statt Taschen bestellte meine Kundschaft da vorwiegend Masken“, sagt Ibesh.

Es gäbe zwar wirklich sehr viel zu tun, aber er sei glücklich darüber, dass er mit seinen Fähigkeiten so geschätzt würde und sich mittlerweile in Kärnten einen Namen gemacht habe. cs

www.facebook.com/herzgenaeht

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen