Lokalaugenschein im Geschäft

Von Redaktion ·

Diesen Monat im Deutschzentrum für ChinesInnen mit Ke Gao-Böhm.

Ke Gao-Böhm kommt aus der südwestchinesischen Stadt Dali. Ihre Eltern waren LehrerInnen. Sie selber, stets sprachinteressiert, schaffte es, einen Studienplatz für Germanistik zu bekommen. Nach dem Studium arbeitete sie als Reiseführerin für TouristInnen und Geschäftsreisende in China, und ging schließlich nach Deutschland, wo sie noch einmal ein Germanistik-Studium absolvierte. Danach arbeitete sie als Übersetzerin für Verlage, der Liebe wegen landete sie in Wien. Sie machte eine Ausbildung zur TrainerIn für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache.

Im Mai 2009 eröffnete sie ein Deutschzentrum für ChinesInnen, das mittlerweile Dependancen in Graz und in der chinesischen Stadt Guangzhou hat. Gao-Böhm möchte ihre Landsleute bei der Integration in Österreich unterstützen. Ihr Rezept: Kulturverbindende Deutschkurse. Dazu erklärt sie: „Wir lehren die Sprache, aber genauso gehen wir auch gemeinsam Schnitzel essen.“ cs

Deutschzentrum für Chinesen, Franzensgasse 25, 1050 Wien

www.deutsch-zentrum.at

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen