Memoiren-Hysterie

Von Redaktion ·

Gabriel García Márquez

Im Oktober wurde der erste Band der auf drei Teile angelegten Autobiographie des kolumbianischen Literaturnobelpreisträgers ausgeliefert: „Vivir para contarla“ (Leben, um es zu erzählen). Die Erstauflage beträgt eine Million – 600.000 für Spanien, der Rest für Lateinamerika.
Die ersten Exemplare weltweit durften am 8. Oktober im Geburtsland des Autors verteilt werden. Und die allerersten, die verkauft wurden, waren bei einem Überfall auf einen Büchertransport in Kolumbien ergattert worden!
Das Buch löste gleich nach seinem Erscheinen in Kolumbien eine regelrechte Hysterie aus; die Buchhandlungen hielten abends so lange offen, bis das ganze Kontingent verkauft war.
Die ersten Kommentare sowohl von LeserInnen als auch von KritikerInnen sind begeistert.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen