Menschenrechte vor Gericht
Auf dem Weg zu einer globalen Rechtsordnung

Von Redaktion ·

Hier finden Sie einen Mitschnitt der Podiumsdiskussion vom 21.6.2013

Die bahnbrechende Weltkonferenz der Menschenrechte in Wien: Genau 20 Jahre ist es her, dass sie stattfand. Wo stehen wir heute? Wie wirksam ist die internationale Strafjustiz? Welche Instrumente sind nötig, um Menschenrechtsverletzungen weltweit konsequent zu ahnden? Wäre ein Weltgerichtshof für Menschenrechte, wie ihn Manfred Nowak vorschlägt, wirklich die Lösung? Darüber diskutieren am 21.6.13 in der Wiener Hauptbücherei:


Manfred Nowak, Leiter des Ludwig Boltzmann Instituts für Menschenrechte
Renate Winter, internationale Richterin, ehemalige Präsidentin des Sondergerichtshofs für Sierra Leone
Gertrude Klaffenböck,  Sektionskoordinatorin FIAN Österreich
Moderation: Nora Holzmann (Südwind-Magazin)

Sie können die Veranstaltung hier nachhören.  

Wir bedanken uns bei der Hauptbücherei Wien herzlich für die Kooperation! Den wunderbaren Wein am Schluß der Veranstaltung stellte in gewohnter Weise das Weingut Umathum zur Verfügung, herzlichen Dank!

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen