Michael Martin: Die Wüsten der Erde

Von WeH
Fotografie und Text vom Autor. Bildband, Verlag Frederking & Thaler, München 2004, 372 Seiten, 231 Farbfotos, 18 Karten, EUR 51,40

Der Autor ist auch Fotograf, und der Fotograf ist auch Geograf und Autor – und wohl der größte Wüstenwanderer der Gegenwart. In fünf Jahren hat er sämtliche Wüsten der Welt bereist – und ihre Vielfalt dokumentiert: die Tier- und Pflanzenwelt, die Landschaftsformen, die BewohnerInnen und deren Kultur. Die Sahara natürlich und die Wüsten im nördlichen Mexiko und den USA, die Kalahari und Sinai, die Küstenwüsten in Peru und Chile, die roten Wüsten Australiens …
Unterwegs war Michael Martin mit einem Motorrad und seiner Lebensgefährtin und Kamerafrau Elke Wallner, die auch einen Film darüber drehte. Auf ihrer 900-tägigen Reise durchquerten sie nicht nur die“wüstesten“ Gebiete, sondern auch von Kriegen und Stammeskämpfen erschütterte Gegenden wie Afghanistan, Jemen, Tschad. Doch die beiden hatten Glück und kehrten unversehrt nach Deutschland zurück.
Der großformatige Bildband erschien gerade rechtzeitig zur Frankfurter Buchmesse, und zwar gleichzeitig mit der deutschen Originalversion auch bei internationalen Verlagen in England, den USA, Frankreich, Spanien und Holland.
Michael Martin, offenbar ein Mann der Superlative: Zwischen Oktober und März stellt er das fotografische Ergebnis seiner Wüstenreisen in einer Multivisons-Show in 140 Veranstaltungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vor (Siehe auch Kasten im Terminkalender).

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen