Missbrauch in der Yoga-Welt

Von Gundi Lamprecht · · 2021/Mai-Jun
Bikram Choudhury im Los Angeles Convention Centre. © Ambermarquez31/Wiki Commons/CC BY-SA 4.0
In den vergangenen Jahren kamen immer mehr Fälle sexuellen Missbrauchs durch Yoga-Lehrer ans Tageslicht. Der bekannteste Fall ist der rund um Bikram Choudhury in den USA: Er baute in Hollywood ein viele Millionen schweres Yoga-Imperium mit seinem Namen auf und schaffte einen Kult um seine Person. Dabei bildete er tausende Lehrer*innen aus – und wurde schließlich wegen Mobbing, sexueller Belästigung, sexuellen Übergriffen und Vergewaltigung von mehren Frauen geklagt. Nur eine davon gewann, Minakshi Jafa-Bodden – sie hatte davor für sein Unternehmen als Anwältin gearbeitet. Das Urteil: Choudhury muss ihr umgerechnet rund sechs Millionen Euro Schmerzensgeld und Schadenersatz zahlen. Was er ...

Jetzt ein Abo nehmen und weiterlesen

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print und Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen