Modernes Nomadentum

Von Redaktion ·

EuropaMemoria

Die in Wien geborene Filmemacherin Ruth Beckermann zeichnete ein Jahr lang Gespräche mit Menschen auf, die ihre Herkunftsorte verließen – freiwillig oder durch Krieg oder Konflikte gezwungen – und nun in Europa leben: Joop aus Indonesien, René aus Vietnam, Sladana aus Serbien … Insgesamt 25 verfilmte Gespräche auf 25 Bildschirmen, die die „großen“ Abschnitte europäischer Geschichte reflektieren: Kolonialismus, Nationalsozialismus, Kommunismus.
Die an verschiedenen Orten gedrehten Begegnungen werden im Rahmen von Graz 2003 vom 29.8. bis 28.9. im Dom im Berg (tgl. 10 bis 18 Uhr) gezeigt. Vom 25. bis 28.9. zeigt das Rechbauer Kino in Graz eine Werkschau von Ruth Beckermann.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen