Musik aus Afghanistan

Von Werner Leiss

Einmal nicht der tägliche Horror, zur Abwechslung einmal was anderes, einmal eine Zusammenstellung mit Musik aus Afghanistan. Ganz unkompliziert dürfte es aber auch damit heutzutage nicht immer sein, wie das Beispiel von Setara Hussainzada zeigt, deren Kopfbedeckung bei einer Castingshow unglücklich verrutschte, und die sich damit erhebliche Schwierigkeiten einhandelte. Sie interpretiert „Zim Zim Zim“, ein populäres Lied, das schon von vielen afghanischen Sängerinnen und Sängern aufgenommen wurde. So auch von Mahwash, der meist respektierten afghanischen Sängerin der Gegenwart, die hier einen Sufi-Song beisteuert, mittlerweile allerdings in den USA lebt. Es existieren viele verschiedene regionale und ethnische Stile in der Musik Afghanistans. Dem wurde Rechnung getragen und es wurde hier abwechslungsreich, gefühlvoll und seriös kompiliert.

Die CD versucht, das gesamte Spektrum von Volksmusik über Klassik bis hin zu aktuellem Pop und Rock zu zeigen. Als Bonus ist eine exquisite CD der Ahmad Sham Sufi Qawwali Group beigelegt, die seit mehr als 30 Jahren aktiv ist, eines der meist geschätzten Qawwali-Ensembles in Afghanistan.

The Rough Guide To
The Music Of Afghanistan
World Music Network

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen