Native Americans

Von Werner Leiss

Der Titel „Native America Calling“ ist identisch mit einer national ausgestrahlten und in Albuquerque, New Mexico, produzierten Radiosendung. Aber das ist lange nicht die einzige Radiostation, die sich mit Native American Music in den USA beschäftigt. Die Menschen, die hier auf dieser Kompilation musizieren, werden auch First Nations oder Indigenous Peoples of the Americas genannt. Sie selbst sagen im Alltag oft Skins oder Indians. Immerhin haben sie auch das Privileg, nicht politisch korrekt sein zu müssen und fühlen sich ohnehin einer bestimmten Nation zugehörig.

Diese Zusammenstellung von Klaus Biegert erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit, bietet jedoch einen interessanten Einblick. Die Musikstile sind ganz unterschiedlich: Folk, Country, Rock, Blues, Jazz, Reggae, Disco oder Hip Hop.

Der älteste Song hier stammt von Floyd Westerman: „Custer Died For Your Sins“ ist ein Hit der Widerstandsbewegung aus dem Jahre 1970. Neu ist hingegen ein Song von Buffy Sainte-Marie: „No No Keshagesh“ ist eine Kritik am Turbokapitalismus.

Native America Calling
Music From Indian Country
Trikont, Vertrieb: Lotus
 

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen