Neue Kunst aus Afrika

Von Redaktion ·

Haus der Völker/Schwaz

Noch bis 15.1.2012 zeigt das Haus der Völker in Schwaz in Tirol eine Sonderausstellung zu Afrikas Moderne. Elf der namhaftesten afrikanischen KünstlerInnen sind mit ihren Bildern und Skulpturen vertreten, sie geben einen Einblick in die Szene zeitgenössischer Kunst in Afrika. Chéri Samba oder Twins Seven Seven sind die Bekanntesten unter ihnen. Der Kongolese Chéri Samba, der „Karikaturist“ unter Afrikas MalerInnen, bezieht sich in seinen Bildern auf die gesellschaftlichen Zustände seines Landes. Der Nigerianer Twins Seven Seven ist bekannt als langjähriger Freund und Kollege der 2009 verstorbenen österreichischen Yoruba-Priesterin Susanne Wenger. Der Beniner Dominique Zinkpé zeigt seine großformatigen Bilder. Berühmt wurde er durch eine Serie von Taxis, die er auf den Straßen Cotonous erwarb und zu Kunstwerken umgestaltete. Die Angolanerin Manuela Sambo und der Togolese Amouzou Glikpa runden das Bild der afrikanischen Moderne ab.
www.hausdervoelker.com

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen