Neue Rätsel um HIV

AIDS-Forschung

Auf einem Treffen der "Royal Society" in London wurde der Theorie von Edward Hooper widersprochen. Nach Hooper sei das HI-Virus in den 50-er Jahren durch verseuchte Polio-Impfstoffe in Zentralafrika verbreitet worden. Zur Herstellung des Polio-Impfstoffes CHAT, so Hoopers Annahme, wurden Affennieren-Zellen verwendet. Das HI-Virus war erstmals als Mutation bei Affen aufgetreten, ehe es auf den Menschen übersprang.

Um diese These zu bestätigen, wurden Proben von CHAT, die sich noch im Kühlschrank der Forschungsstation in Lindi (DR Kongo) befanden, auf HIV-1 und Schimpansen-DNA untersucht. Die Forschungen wurden von drei unterschiedlichen Labors durchgeführt, jedoch die Suche nach einem Beweis für Hoopers Theorie war vergeblich.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen