Norbert Suchanek: Ausgebucht. Zivilisationsfluch Tourismus.

Schmetterling Verlag, Stuttgart 2000, 120 Seiten, öS145,-

Von Lydia Matzka
Der Tourismus ist der weltweit am schnellsten wachsende Wirtschaftszweig. Laut Welttourismusorganisation sind 115 Millionen Menschen direkt in dieser Branche beschäftigt. Weitere 150 Millionen Arbeitsplätze hängen indirekt vom Tourismus ab. Immer schneller reisen immer mehr Menschen immer weiter. Das große Geschäft machen die Reiseveranstalter, die lokale Wirtschaft profitiert kaum vom Tourismus. Vor allem Länder des Südens werden zunehmend von der Urlaubsbranche ausgebeutet.

Der Autor ist Korrespondent der Nachrichtenagentur tdt (telex dienst tourismus). Suchanek untersucht die unterschiedlichen Arten des Reisens (Kreuzfahrt-, All-inclusive-, Golf, Kindersex-, Sex-, Alternativ-, Öko- und Jagdttourismus). Dabei kommt er zu dem Schluss, dass der moderne Tourismus ein Fluch ist, der schwer auf Umwelt und lokaler Bevölkerung der Urlaubsländer lastet. Am Ende des Buches findet die Leserschaft eine nützliche Liste alternativer Reiseinitiativen und NGOs, die sich mit dem Thema "Tourismus" kritisch auseinander setzen.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen