Oberflächlich

Mexiko (SWM 4/01)

Der Mexiko-Artikel in 4/2001 enthält meiner Ansicht nach an einigen Punkten gefährliche Fehleinschätzungen. Die Autorin vermittelt nämlich genau das Bild, das die Regierung Fox und die bürgerlichen Medien vermitteln wollen. Die Realität sieht aber anders aus.

Die Reisefreiheit für internationale MenschenrechtsbeobachterInnen ist sehr relativ, zum einen gibt es in Chiapas längst wieder Kontrollen im ähnlichen Ausmaß wie vorher (das war bereits im Jänner wieder der Fall, als ich dort war), und zum anderen hatten auch die mexikanischen Botschaften und Konsulate die Anweisung von der Fox-Regierung erhalten, BeobachterInnen des Marsches nur Visa für einige Tage zu erteilen.

Auch die Entmilitarisierung ist sehr relativ. Alle Militärstrategen stimmen im übrigen darin überein, daß es sich nur um eine Umgruppierung der Kräfte und nicht um einen Rückzug handelt.

Ich finde den Artikel von Anne Huffschmid sehr oberflächlich. Er geht nicht über das hinaus, was hier in bürgerlichen Medien zu lesen ist, greift in keinster Weise die Widersprüche in der Fox-Regierung auf und erfasst überhaupt nicht die Prozesshaftigkeit, die der aktuellen Entwicklung zu Grunde legt.

Dario Azzellini
D-10247 Berlin

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen