Die Redaktion empfiehlt

Öko, chic und fair

Bereits zum neunten Mal lädt die WearFair & mehr, Österreichs größte Messe für einen öko-fairen Lifestyle, von 23. bis 25. September nach Linz ein.

Eine Entdeckungsreise durch die Welt eines nachhaltigen Lebensstils bietet die WearFair & mehr.© eigenbrot.at / WearFair

Die Erfolgsgeschichte der WearFair & mehr begann 2008 als kleines Mode-Event für KonsumentInnen in der Linzer Kunstuniversität, organisiert von Südwind und Klimabündnis. Die Motivation dahinter war damals wie heute: Menschen- und Arbeitsrechtsverletzungen im globalen Süden aufzudecken, aber gleichzeitig auch öko-faire Alternativen vor den Vorhang zu holen. Diese und damit die Anzahl der AusstellerInnen sind seither stetig gewachsen. Allein im Modebereich werden heuer über 90 AusstellerInnen aus dem In- und Ausland erwartet. 2013 wurde das Angebot der WearFair & mehr auf Mobilität, Lifestyle und Ernährung ausgeweitet.

Alle Produkte, die auf der Messe präsentiert und verkauft werden, sind strengen Kriterien unterworfen. Herstellung, Beschaffung und Entsorgung müssen menschenwürdig und geringstmöglich umweltbelastend, transport- sowie energieaufwändig sein.

Die veranstaltenden NGOs, darunter mittlerweile auch Global2000, wollen den BesucherInnen zeigen, wie Respekt vor Menschen und Umwelt tagtäglich gelebt werden kann. Den Leitgedanken verkörpert heuer die Geschichte der Errettung des tüchtigen Seemanns aus dem „Schneller! Billiger! Mehr!“-Produkte-Meer durch die lustige Hexe auf ihrem fliegenden Löffel. „Wir möchten die Besucherinnen und Besucher der WearFair & mehr dem Alltag entreißen und auf eine fantastische Reise in eine öko-faire Welt mitnehmen“, erklärt Maria Wimmer, Geschäftsführerin der WearFair & mehr die Motivation dahinter.

Und so werden vom Bio-Wollschwein-Speck über Longboards aus upgecycelten Snowboards bis zur Sportbekleidung aus recycelten PET-Flaschen sowie ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Poetry Slam und Fairzauberer die Messe auch heuer wieder zu einem Ort des Staunens, Kennenlernens und der Zuversicht machen, dass ein Mehr an Öko-Fair möglich ist.  cs

Programm und Infos: www.wearfair.at

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen