Omara Portuondo: Flor De Amor

World Circuit, Vertrieb Lotus

Von Werner Leiss
Gediegen verpackt, suggeriert bereits die äußere Erscheinung der CD ein spätes, reifes Werk einer der großen Diven dieser Welt. Die Zeit steht eben nicht still, der Kuba-Boom ist schon lange vorbei, geblieben ist immerhin ein kontinuierliches Interesse eines Publikums, das sich nicht scheut, Opernhäuser zu betreten. Aufgenommen in den Studios des staatlichen Labels Egrem in Havanna, abgewandt vom aktuellen musikalischen Geschehen in den Straßen Kubas, wird hier eine sentimentale Rückschau geboten.
Einmal in diese Musik eingetaucht ist es allerdings tatsächlich unmöglich, sich ihrem Charme zu entziehen. Zu überzeugend präsentieren sich hier Omara Portuondo und ihre sie begleitenden Musiker, die diesmal - wie der Gitarrist Swami Jr. - zum Teil auch aus Brasilien kommen. Immer noch dabei sind natürlich einige der hervorragendsten Musiker Kubas wie der Kontrabassist Orlando Cachito Lopez oder der Posaunist Jesus Aguaje Ramos.
Jedenfalls zeitlose, introvertierte Interpretationen einer Frau, die nach wie vor als Botschafterin kubanischer Musik um die Welt tourt.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen