Pädophile Geschäftsreisende Asien -was sagt wohl die Firma dazu?

Von Karin Schneider ·

Kinderhandel am globalen Markt

Das Thailand, die Philippinen, China aber auch andere Regionen Asiens ein beliebter Aufenthaltsort pädophiler Sextouristen sind ist allgemein hinreichend bekannt. Weniger bekannt ist jedoch die Tatsache, dass auch viele Geschäftsreisende großer und mittelständischer Unternehmen
aus Europa diesem strafbaren Hobby nachgehen. Erstaunlich ist dabei wie
gelassen und selbstverständlich sowohl die Unternehmensleitungen aber auch die Mitarbeiter selbst damit umgehen. Offensichtlich neigt man dazu
solche strafbaren Handlungen als geschäftlich und gesellschaftlich anerkannt anzusehen. Nicht selten trifft man in einschlägigen Bars oder Nachtclubs Manager und Aussendienstmitarbeiter angesehener Unternehmen prahlend am Tresen darüber diskutieren welche
sexuellen Erlebnisse man (Mann) hatte und wie jung doch das Vergnügen war. Ohne Scheu wird darüber berichtet, zumal in den meisten Regionen
diese Art von Missbrauch teilweise von den Behörden geduldet wird.
„Ist doch hier normal, machen doch alle!“ Standardantworten die einen Normalbürger nur den Kopf schütteln lassen.Die Täter kommen dabei aus allen Gesellschaftsschichten, vom angesehenen Unternehmer über den Manager, vom Beamten bis hin zum Arzt und Arbeiter. Die in Europa so biederen „gesetzestreuen“ Staatbürger in trauter Familienidylle wiegen sich in absoluter Sicherheit zumal man ja schließlich mehr als 10.000 Flugmeilen weg war. Wer fragt schon nach den Opfern? Erstaunlich ist ebenso die Tatsache, dass diese Umstände in den Führungsebenen vieler Unternehmen bekannt ist und offensichtlich auch geduldet wird. Kaum ein Unternehmen macht sich Gedanken über die Risiken solcher strafbaren Handlungen der Mitarbeiter. Warum wohl?! Rufmord-Negativ PR in Verbindung mit diesen Tabubereichen können Unternehmen nachhaltig schädigen, spätestens wenn bekannt wird welcher Täter bei welchen Unternehmen beschäftigt ist. Opfer sind die Minderjährigen Kinder. Jeder
überführte Täter bedeutet unzählige minderjährige Opfer weniger. Kinderschutz der dringend notwendig ist!!!

Wirtschaftsdetektei ManagerSOS International Security Network for Special Affairs Headoffice Deleware (USA) Headoffice Hong Kong
Hotline Europe Frankfurt 0049 700 97797777
www.managersos.info

Inhalt ManagerSOS Philippinen
Direction Angeril Perez
Punta Princesa tre de Abril Street
6000 Cebu City

Karin Schneider
Postfach 1241 60327 Frankfurt
info@managersos.info

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen