Pflicht zum Risiko?

Armutskonferenz

Unter dem Titel „Pflicht zum Risiko? Zugang und Qualität sozialer (Dienst)Leistungen für Arme. Am Beispiel von Gesundheit, Arbeitsmarkt und Daseinsvorsorge“ findet am 20. und 21. März die fünfte österreichische Armutskonferenz im Bildungshaus St. Virgil (Salzburg) statt.
Arme sind doppelt so oft krank wie Nicht-Arme. Gesundheit hängt stark von sozialen Faktoren ab: Besonders dramatisch zeigt sich das in Gesellschaften, die ein hohes Maß an sozialer Ungleichheit aufweisen. Wie sieht die Gesundheitssituation von Wohnungslosen, Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen, MigrantInnen, Arbeitslosen, benachteiligten Frauen in Österreich aus?
Welche Barrieren gibt es im Gesundheitssystem für Einkommensschwache, welche Entwicklung zeichnet sich ab, welche Wege führen zu einer solidarischen Gesundheitspolitik?
Programm und Information:
01/402 69 44, office@armutskonferenz.at und www.armutskonferenz.at
Anmeldung: 0662/65 901 und office@virgil.salzburg.at

office@armutskonferenz.at office@virgil.salzburg.at

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen