Preisgekrönt

Organización Femenina Popular (OFP), SWM 02/07, 11/07, 02/08

Die Paul Grüninger Stiftung in St. Gallen in der Schweiz, benannt nach einem Schweizer Fluchthelfer in der Zeit des Zweiten Weltkrieges, vergibt an Personen und Organisationen weltweit einen Preis für besondere Menschlichkeit, Mut und Unvoreingenommenheit.

Über die kolumbianische Frauenorganisation OFP haben wir in unserer Zeitschrift schon mehrmals berichtet. Österreichische Gruppen wie die Dreikönigsaktion, die Katholische Frauenbewegung, die Frauensolidarität unterstützen die aktive und kämpferische Fraueninitiative schon seit vielen Jahren.

Mit Unterstützung des Südwind-Magazins wurde im vergangenen Dezember die OFP als Kandidatin für den Paul Grüninger-Preis 2011 eingereicht – und gewann bei zahlreicher Konkurrenz aus der ganzen Welt tatsächlich die renommierte Auszeichnung. Das Preisgeld in der Höhe von ungefähr 35.000 Euro wird die Organisation gut in ihre Aktivitäten zum Schutz und Empowerment der kolumbianischen Frauen investieren.

Der Preis wird am 11. November in St. Gallen an Yolanda Becerra, die Direktorin der OFP, überreicht.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen