Quo vadis?

Von Helga Hartl ·

Anbiedernd an Mainstream

Auch ich stelle mir seit längerer Zeit die Frage, in welche Richtung die angebliche Linke eigentlich geht. Nicht nur dass ich mich fürchterlich über Frau Kirchners Kommentar zu Chavez und Morales geärgert habe (haben Sie sich nicht gefreut als die beiden zu Präsidenten gewählt wurden?) kann ich ach so möchte-gern linken Organisationen wie Attac immer weniger abgewinnen.
Ich persönlich habe von Attac den Eindruck, es handle sich um eine Eliteorganisation. Oder gibt es bei Attac AktivistInnen, die NICHT studiert haben? Die NICHT gut verdienen? Die eine Ahnung davon haben, was es heisst, an oder unter der Armutsgrenze zu leben? Genau DIESE Leute, die solche schlimmen Erfahrungen gesammelt haben, gibt es bei Attac NICHT. Und genau das ist der Grund, warum ich dieser Organisation nur mehr sehr sehr wenig bis gar nichts abgewinnen kann.

Helga Hartl
1130 Wien
hartl_h@yahoo.de

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen