Rauchzeichen

Von Christina Bell ·

Der Tabakkonzern Philip Morris hat Uruguay wegen seiner Gesetze zum Nichtraucherschutz geklagt. Diese kämen einer Enteignung gleich, so der Vorwurf. Dass die Gesundheitspolitik eines Staates gegen Konzerninteressen aufgewogen wird, klingt selbst im Raucherparadies Österreich nach einem schlechten Witz. Obwohl die Klage beim Schiedsgericht der Weltbank in Washington schon seit 2010 anhängig ist, ist sie aus europäischer Sicht jetzt besonders relevant. Denn das zwischen EU und USA verhandelte Freihandelsabkommen TTIP beinhaltet wesentliche Rechte für Investoren, Staaten vor Schiedsgerichten zu verklagen. KritikerInnen warnen vor fehlender Transparenz, mangelnden Berufungsmöglichkeiten und einer Schwächung rechtsstaatlicher Grundsätze. Nun hat die EU die Frage der Schiedsgerichte in den Entwürfen zwar überarbeitet, vom Tisch ist der Plan aber noch lange nicht. Die Zivilgesellschaft sollte den weiteren Verlauf unbedingt im Auge behalten – genauso wie die Verhandlung Morris gegen Uruguay im Oktober.                cbe

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen