Russische Gypsies

Von Werner Leiss

Russische Gypsymusik war in den Anfangstagen der breiteren Vermarktung von Worldmusic untrennbar mit der Gruppe Loyko verbunden. Sie veröffentlichten einst in unterschiedlichen Besetzungen zwei beachtete Alben bei World Network. Doch dann war es lange Zeit ziemlich still und nichts war es mehr mit Veröffentlichungen im Westen.

Untätig war die Band um Sergey Erdenko hingegen keineswegs. Der Violinist, der Jahre in London, Dublin und Paris verbracht hatte, zog sich wieder nach Russland zurück, lebte zuerst in Moskau und dann in St. Petersburg. Hier lernte er für sich ein neues Russland kennen. Gleichzeitig besann er sich seiner musikalischen Wurzeln und beschäftigte sich mit dem Aufbau einer neuen Gruppe. Im Laufe der letzten zehn Jahre entstanden vier Alben, die ausschließlich in Russland erhältlich waren. Eine Auswahl ist nun auf dieser CD zu hören.

Geboten werden teilweise Traditionals wie „Opa Tsupa“, aber auch Eigenkompositionen. Jedenfalls machen sie Lust auf mehr und auch auf eine ganz neue Produktion dieser nach wie vor vorzüglichen Roma-Band.

Loyko
Hotza
Snail Records, Vertrieb: Hoanzl
 

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen