Sabeen Mahmud?

Von Redaktion ·

Wer war …

Die pakistanische Menschenrechts-Aktivistin Sabeen Mahmud wurde Ende April in Karachi von Unbekannten erschossen, als sie das von ihr geleitete Café und Veranstaltungszentrum T2F verließ. Sie kam gerade von einem Seminar über Menschenrechtsverletzungen in der Provinz Belutschistan, zu dem sie eingeladen hatte. Als Zufluchtsort für kritische Geister beschreiben Freundinnen und Freunde das von Sabeen Mahmud gegründete T2F. Bei deren letztem Besuch in London sagte die Schriftstellerin Kamila Shamsie zu ihrer Freundin Sabeen: „Sei vorsichtig!“ Und Sabeen Mahmud antwortete: „Jemand muss kämpfen!“

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen