Sand in der Kornkammer

Fußnote

Die Taklamakan-Wüste, im Westen Chinas gelegen, ist die zweitgrößte Sandwüste der Welt und ist klimatisch die extremste Wüste Zentralasiens. Nur 30 bis 40 mm Niederschlag fallen im Jahr auf feinen Sandboden (im Vergleich dazu: in Wien sind es 600 bis 800 mm im Jahr). Dennoch hat sich am Südrand der Taklamakan entlang der Seidenstraße seit Jahrhunderten eine Oasenkultur etabliert, die inzwischen eine der wichtigsten Kornkammern Westchinas darstellt. Schmelzwässer aus dem südlich gelegenen Kunlun-Gebirge ermöglichen die Bewässerung für die Landwirtschaft.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen