Sauberes Gold

Von Redaktion · · 2012/11

Peru/Kongo

Die deutschen Nichtregierungsorganisationen „Südwind“ (nicht „verwandt“ mit dem österreichischen Namensvetter) und „Internationales Konversionszentrum Bonn“ (BICC) eruieren soeben, welche Maßnahmen den GoldschürferInnen in Peru und der DR Kongo helfen, bei ihrer Arbeit soziale und ökologische Standards einzuhalten.

Der rasant gestiegene Goldpreis hat in den letzten Jahren dazu geführt, dass die Zahl der KleinschürferInnen in diesem Sektor weltweit stark gewachsen ist. Sie arbeiten häufig unter sehr schlechten äußeren Bedingungen; staatliche Regulierungsansätze sind nicht vorhanden oder erst im Aufbau begriffen. Die erwähnten NGOs haben vor Ort untersucht, welches Potenzial zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen im Kleinbergbau vorhanden ist. Die Ergebnisse liegen nun in Form eines Rundbriefs vor.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen