Schreiben zwischen den Kulturen

Wettbewerb

Zum vierten Mal bereits wird der "Literaturpreis zur Förderung der Literatur von MigrantInnen und von Angehörigen ethnischer Minderheiten in Österreich" heuer ausgeschrieben. Teilnahmeberechtigt an diesem vom "Verein Exil" in Wien ausgeschriebenen Preis sind Personen, die seit mindestens einem halben Jahr in Österreich leben und sich literarisch mit den Themen Integration, Assimilation, Identität und eben "Leben zwischen den Kulturen" auseinander setzen.

Es werden sieben Preise in der Höhe von insgesamt öS 150.000 vergeben. Einsendeschluss ist der 30. März 2000. Die ausgezeichneten Texte erscheinen jeweils im darauf folgenden Herbst in Buchform (s. Bild).

Nähere Ausschreibungsbedingungen (und Bezug des Buches) über Christa Stippinger, Tel. 01/523 64 75, Fax 01/523 40 09.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen