Schwarz und weiß

Afrika-Ausstellung

Das Haus der Völker in Schwaz in Tirol zeigt bis 8. Mai die Ausstellung „Afrika in Schwarz und Weiß“. Zu sehen sind Kunst- und Ritualobjekte, die eines gemeinsam haben: Ihr Erscheinungsbild ist von Schwarz oder Weiß geprägt. So soll der Blick auf die Farbe und ihre rituelle Bedeutung gelenkt werden. Weiß ist in Afrika oft mit dem Tod verbunden. Wird der Körper oder ein Kultgegenstand zuerst mit weißer Farbe bemalt und dann gewaschen, symbolisiert dies Wiedergeburt. Das Tiroler Museum hat sich von der Ausstellung „Weiss“ in der Züricher Galerie Walu inspirieren lassen. Von ihr hat es einige der schönsten Exponate entliehen und diese mit eigenen Beständen ergänzt.
Infos auf www.hausdervoelker.com

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen