Schweiz im Ausnahmezustand?

Von J-M.K.
Produkte mit dem Max Havelaar-Gütesiegel erreichten im Jahr 2004 einen Umsatzsprung von plus 35% auf CHF 210 Mio.
Was alles möglich ist, wenn ein großzügiger finanzieller Startpolster durch das Staatssekretariat für Wirtschaft für die Gütesiegelorganisation auf wirklich überzeugte und innovationsfreudige Partner im Lebensmittelhandel (vor allem die Einzelhandelsketten coop und Migros) trifft, zeigen die Marktanteile, die Fair Trade-besiegelte Produkte 2003 in der Schweiz erreicht haben: Ananas 5% (im Startjahr), Bananen 30%, Blumen 10%, Fruchtsäfte 5%, Honig 12%, Kakao 1%, Kaffee 6%, Mangos 3% (im Startjahr), Reis 3%, Tee 4%. Die Stiftung Max Havelaar hat bereits die Selbstfinanzierung aus den Lizenzeinnahmen erreicht. Von der Schweiz gibt es also einiges zu lernen.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen