SDG-„Watchdog“ gegründet

Von Redaktion ·

Neue Plattform

Über 80 zivilgesellschaftliche Organisationen haben sich zusammengetan und Ende September die Plattform SDG Watch Austria gegründet – genau zwei Jahre nach der Unterzeichnung der Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (SDGs). Grundlage der Arbeit der neuen Initiative ist ein im Jänner an die österreichische Bundesregierung adressierter Brief mit Vorschlägen für die Umsetzung der SDGs. Ziel der neuen Plattform ist die Sichtbarmachung der Maßnahmen und Fortschritte Österreichs bis 2030. Für die Koordination sind Mitarbeiter des Ökobüros und der Arbeitsgemeinschaft Globale Verantwortung zuständig.

Infos: www.sdgwatch.at

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen