Sefardische Hochzeitslieder

Von Werner Leiss

Tausende von sefardischen Juden und Jüdinnen ließen sich nach der Vertreibung aus Spanien im Jahr 1492 in den Gebieten des osmanischen Reiches nieder. Die Musik, die auf dieser CD zu hören ist, stammt aus dem sefardischen Repertoire der Kantigas de Novia. Allesamt Hochzeitslieder, wie sie über Jahrhunderte in den Gemeinden des östlichen Mittelmeerraumes gesungen wurden. Aron Saltiel hat die vorliegenden Lieder aus eigenen Feldaufnahmen, aus diversen Sammlungen und gestützt auf die eigene Familientradition zusammengestellt.

Es sind Lieder, die in verschiedenen sefardischen Gemeinden des Balkans und der Türkei gesungen und gespielt wurden und auf diesen Aufnahmen von Menschen, die in einer alten sefardischen Gemeinde aufwuchsen, wie in alter Zeit interpretiert werden. Und weil die Hochzeiten damals ja nicht an einem Tag abgehandelt wurden, sondern lange komplexe Angelegenheiten waren, werden die einzelnen Phasen wie die Ausstellung der Aussteuer, das Ritualbad der Braut und die Henna-Nacht thematisiert, die auch im Booklet nachgelesen werden können. Es ist allerdings keine leichte Kost. Hier ist es notwendig, sich ein wenig Zeit zu nehmen und ein offenes Ohr zu finden.

Ensemble Saltiel
Boda
Alikobeni, Vertrieb: Extraplatte

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen