Seit Otar fort ist

Von Redaktion ·

Georgien/Frankreich

Julie Bertuccellis mehrfach preisgekrönter Abschlussfilm der Viennale 2003 erzählt die Geschichte dreier Frauengenerationen. In Tiflis, der Hauptstadt Georgiens, leben Großmutter, Mutter und Tochter gemeinsam in einem Haus und versuchen tagtäglich aufs Neue, ihr Leben bestmöglich zu meistern.
Der Lebenswille der Großmutter wird durch Briefe ihres in Frankreich lebenden Sohnes Otar aufrecht erhalten. Dieser stirbt plötzlich an einem Unfall in Paris. Um der Großmutter den Schmerz zu ersparen, beginnen Mutter und Tochter ein Lügennetz zu spinnen. Von nun an schreiben sie selbst die Briefe, um Otar auf ihre Art weiterleben zu lassen. Bald entwickelt das Unterfangen allerdings eine Eigendynamik.
Ab 31.1. im Filmhaus Spittelberg in Wien.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen