SOPHIE-Bildungsraum für Prostituierte

Von Brigitte Pilz
SOPHIE-Bildungsraum für Prostituierte ist ein arbeitsmarktpolitisches Projekt, das im Rahmen des EU-Programms „Equal“ von Juli 2005 bis Juni 2007 gefördert wird. Es steht unter der inhaltlichen Koordination der Volkshilfe Wien.
Sexarbeiterinnen haben bei SOPHIE einen sicheren „Frauenraum“, um sich untereinander auszutauschen und sich beraten zu lassen. Qualifizierung für andere Berufsfelder und Weiterbildung wird ebenso angeboten wie Sozialberatung, Krisenintervention und Vermittlung von Arbeitsstellen. Grundlage der Arbeit ist eine akzeptierende, nicht moralisierende Haltung aller Mitarbeiterinnen.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen