"STIMME von und für Minderheiten"

Aufgelesen

"Bedenkjahr" 1988, 50 Jahre nach dem Ende der Eigenstaatlichkeit Österreichs: Ein Kreis engagierter Personen gründet die "Initiative Minderheiten", die sich seither mit Öffentlichkeitsarbeit in vielfältiger Form um ein minderheitenfreundlicheres Klima in Österreich bemüht.

Neben Veranstaltungen, Vernetzungsaktitivitäten, Ausstellungen etc. dient auch die Publikation einer Zeitschrift diesem Ziel. Seit 1991 erscheint die "STIMME von und für Minderheiten" als mediale Plattform für Minderheiten bzw. diskriminierte Gesellschaftsgruppen, für ethnische Volksgruppen genauso wie für MigrantInnen, Homosexuelle, Behinderte ...

Aus dem anfangs unregelmässig erscheinenden Informationsblatt wurde mittlerweile eine ansprechend gestaltete Zeitschrift, die für alle geistig und welt-offenen BewohnerInnen dieser Republik Interessantes bietet. In jeder Nummer wird ein thematischer Schwerpunkt präsentiert, in einem "Bericht"-Teil werden Veranstaltungen zum Thema Menschenrechte und Minderheiten vorgestellt, weiters ausführliche Tipps zu Buch-Neuerscheinungen und kulturellen Aktivitäten.

Eine wichtige Stimme eines anderen Österreich, die gerade in Zeiten wie diesen nicht genug gehört und verbreitet werden kann.

Bezugsadresse: Initiative Minderheiten, Gumpendorferstraße 15/13, 1060 Wien, Tel. 01/586 12 49, Fax 01/586 82 17.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen