Traum und Wirklichkeit

Ausstellung

Aus Altem wird Neues: „View from above“ hat Boafo dieses Kunstwerk genannt.

Arbeit, Freizeit, Hoffnungen, Träume: In der Ausstellung „It’s now, it’s there, it’s everywhere“ setzt sich der ghanaische Künstler Amoako Boafo mit dem Begriff „Alltag“ auseinander. In seinen Kunstwerken zeigt er Alltagssituationen, ohne die Realität zu verklären.

Durch die Verwendung (wieder)gefundener Objekte – Telefonwertkarten, diverse Verpackungsmaterialien oder elektronische Abfälle – weist er auf den erschreckenden Umfang der Umweltverschmutzung in Ghana hin. Der 1984 geborene Amoako Boafo lebt und arbeitet als Mixed-Media-Künstler in Ghanas Hauptstadt Accra. Er ist Mitbegründer von „re:covered“, einem Kollektiv aus internationalen KünstlerInnen, die mit Projekten in Kindergärten, Schulen und Jugendzentren Aufklärungsarbeit zum Thema Umweltschutz leisten. Im Zuge der Ausstellung wird Amoako Boafo erstmals Workshops in Österreich anbieten.

„It’s now, it’s there, it’s everywhere – Alltagsträume und Realität“: bis 28.2. in der Galerie Fortuna , Berggasse 21 in Wien.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen