Una Pizza Globale, per favore!

Von Redaktion · · 2015/09

Sie ist die globalisierteste aller Speisen: die Pizza. Das hat Marin Trenk festgestellt, er ist kulinarischer Anthropologe an der Uni Frankfurt. In seinem Buch „Döner Hawaii“ (erschienen heuer im Klett-Cotta-Verlag) führt er durch die Esskulturen der Welt. Dabei begegnet ihm immer wieder die Pizza, in den unterschiedlichsten Variationen. Als „Street Food der Armen“ kam sie von Italien in die USA und dann in den Rest der Welt. Internationale Konzerne spielen bei der Globalisierung von Essen übrigens keine herausragende Rolle. Bevor es sie gab, wurde unser Essverhalten bereits drei Mal globalisiert, beginnend in den Zeiten von Kolumbus. Trotz all der Globalisierung gibt es sie aber noch, meint Trenk: die unentdeckten kulinarischen Inseln, voll mit Köstlichkeiten. noh

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print und Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen