Unbekannter Wolf

Von Redaktion ·

Literaturhaus

Die Exilbibliothek des Literaturhauses widmet ab 22. April einem kaum bekannten Österreicher eine Ausstellung. 1910 im k.u.k. Österreich geboren, kehrte Edmund Wolf 1937 von einem Arbeitsaufenthalt in London nicht mehr in das annektierte Österreich zurück. 1940 als „feindlicher Ausländer“ nach Kanada deportiert, arbeitete er nach seiner Rückkehr für den Deutschen Dienst der BBC in London, wo eine lange und ertragreiche Karriere als Journalist und Filmemacher begann.

Er arbeitete für die deutsche Zeitung „Die Zeit“ sowie für den bayrischen Rundfunk. Seine Reportagen und politischen Berichte decken ein großes Themenspektrum ab – er schrieb über das Britische Königshaus und Vietnamheimkehrer, über den Rassenkonflikt in Südafrika und GastarbeiterInnen in Deutschland; er verfasste anspruchsvolle Reiseberichte aus Israel und schilderte das Swinging London der 1960er Jahre. Anlässlich seines 100. Geburtstags zeigt das Literaturhaus Recherchematerial und Filme von Edmund Wolf.

www.literaturhaus.at
 

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen