Verbot von Junkfood für Kinder

Von Redaktion · · 2020/Sep-Okt

Mexiko

Der mexikanische Bundesstaat Oaxaca verbietet den Verkauf von Junkfood und Süßgetränken an Minderjährige. Das Gesetz untersagt auch die Werbung vor und in Schulen. Eingebracht wurde die Initiative von Magaly López Domínguez, Abgeordnete der linken Partei Morena, unterstützt wird sie von 73 NGOs.

Hintergrund: Der häufige Verzehr von Pommes frites, Burger, Cola & Co führt nicht nur zu Fettleibigkeit und Diabetes, sondern kann auch eine erhöhte Anfälligkeit bewirken, bei einer COVID-19-Infektion einen schweren Verlauf der Krankheit zu erleiden.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print und Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen