Fernsehen

Vietnam – Was bleibt?

21. September, 22:05-23:05, arte

2017 jährt sich das Ende des Vietnamkriegs zum 42. Mal. Die neunteilige Dokumentarfilm-Serie erzählt die Geschichte des Vietnamkriegs (1955-1975) umfassend. Sie lässt rund 80 Zeitzeugen zu Wort kommen, darunter AmerikanerInnen und VietnamesInnen, Soldaten, aber auch VietnamkriegsgegnerInnen und Zivilisten der Verlierer- und Gewinnerseite. Während der Watergate-Skandal die USA erschüttert, verlässt nach der Unterzeichnung eines Abkommens ein Großteil der US-Streitkräfte Vietnam.

Mehr Tipps zu entwicklungspolitischen Themen im Fernsehen und Kino: www.baobab.at/baobab-medientipps

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen