Vom Heilwissen indigener Völker

Kalender „Lebenszeichen 2005“

„Heil-Weise“ lautet das Thema des Wandkalenders „Lebenszeichen 2005“, den die Gesellschaft für bedrohte Völker herausgibt. Eigentlich ein „Buch mit großen Fotos, das man an die Wand hängen kann“, regt der Kalender zu einer vielfältigen Auseinandersetzung mit verschiedenen Arten des Heilens an. Porträts in Wort und Bild stellen HeilerInnen aus Süd- und Nordamerika, Afrika, Europa und Asien vor. Die besprochenen Methoden reichen von Schamanismus, Heilen mit Musik, Pflanzen und Bildern bis zur Genesung durch andere Bewusstseinszustände. Dazu gibt es kritische Texte zu neoschamanischen Bewegungen in Europa und zur Begegnung von westlicher Forschung und Medizin mit traditionellen Formen des Heilens.
Bestellung bei Gesellschaft für bedrohte Völker,
Tel. 01/503 4990, www.gfbv.at

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen