Wie geht das?

Wasser keimfrei machen durch Sonnenlicht

Wer keinen anderen Zugang zu Trinkwasser hat, kann mit Hilfe eines Gewässers, Sonnenschein und einer Plastikflasche Wasser von Keimen, Viren und Parasiten klären.

© Illustration: Thomas Kussin

1 Wasser von Fluss oder See in eine klare Plastikflasche (max. 2 Liter) füllen. Wenn es nicht klar ist, vorher durch ein Tuch rinnen lassen, um Sedimente auszusieben.

© Illustration: Thomas Kussin

2 Die Flasche auf einen reflektierenden Untergrund legen (z.B. helle Kleidung) und möglichst im rechten Winkel von der Sonne bestrahlen lassen.

© Illustration: Thomas Kussin

3 Wenn es heiter bis mittel bewölkt ist, dauert es ca. einen Tag bis das Wasser durch die UV-A-Strahlen gereinigt ist. Bei stärkerer Bewölkung zwei Tage Zeit lassen.

Wichtig: Dieses Verfahren kann keine chemische Verschmutzung (z.B. durch Düngemittel) beseitigen und ist eher eine Notlösung. In vielen Regionen der Welt wird sie allerdings aus Mangel an Alternativen tagtäglich angewandt.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen