Weiterführendes

Veranstaltung: Nyeleni Europe 2011 – Forum für Ernährungssouveränität

2007 fand in Mali ein internationales Forum für Ernährungssouveränität mit dem symbolischen Namen „Nyeleni“ statt. Nyeleni war eine Frau, die in Mali als Vorkämpferin für Ernährungssouveränität und die Rechte der Frauen Geschichte geschrieben hat.

Im August 2011 findet erstmals Nyeleni Europe in Krems statt. Das Konzept der Ernährungssouveränität wurde 1996 von La Vía Campesina, der internationalen KleinbäuerInnenbewegung, der Öffentlichkeit vorgestellt. Ernährungssouveränität ist das Recht der Bevölkerung, ihre Ernährung und Landwirtschaft selbst zu bestimmen. Dieses Konzept stellt die Menschen, die Lebensmittel erzeugen, verteilen und konsumieren, ins Zentrum der Nahrungsmittelsysteme – nicht die Interessen der Märkte und transnationalen Konzerne. Ernährungssouveränität bedeutet auch, dass jedes Land oder jeder Staatenbund seine Agrar- und Ernährungspolitik selbst bestimmen darf, ohne dabei andere Regionen zu schädigen.

Das Forum in Krems soll etwa 800 Menschen versammeln und einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zu einer starken Bewegung für Ernährungssouveränität in Europa darstellen.

Infos und Kontakt:
www.nyeleni2011.net
WIKI: we.riseup.net/nyeleni_krems_2011

Links, Berichte und Dokumente

www.grain.org/front/
www.fian.org
www.fian.de
http://pubs.iied.org/12568IIED.html (International Institute for Environment and Development)
www.oaklandinstitute.org/
www2.ohchr.org/english/issues/food/docs/BriefingNotelandgrab.pdf
http://farmlandgrab.org/wp-content/uploads/2010/09/ESW_Sept7_final_final.pdf (Weltbank Bericht)

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen