Welt retten für Einsteiger. 30 Gründe für ein gutes Gewissen

Von Christine Kohlmayr ·

Christian Berg, Manuel J. Hartung

Sachbuch. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2008, 180 Seiten, € 12,40

Wir, die wir immer wieder in Lethargie verfallen, wenn es um die Rettung der Welt geht, werden hier aufgerüttelt, im Kleinen etwas zu tun. Das Buch verspricht uns zu erklären, wie das geht, das Welt-Retten. Um unseren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern, heißt es: Reduce, repair, recycle and reuse. Eine totale Lebensumstellung verlangen die Autoren beruhigenderweise nicht. Das Buch ist eine Handlungsanleitung und inspiriert uns, gegen den täglichen inneren Umweltverschmutzer-Schweinehund anzutreten.
Das Kapitel „Endlich nachhaltiger Auto fahren“ sollte jeder Fahrschüler auswendig lernen. Denn auf der Autobahn dem vorderen Auto bis an die Stoßstange zu fahren, damit dieser die Fahrspur wechselt, ist nicht nur gefährlich und ein äußerst aggressives Verhalten, sondern schädigt auch die Umwelt.
Vieles wissen wir, etwa dass wir Standby-Geräte abdrehen und die Füße dem Auto vorziehen sollen. Anderes ist weniger bekannt: Ich weiß nun, dass ich durch weniger Fleischkonsum die Welt rette, weil die Viehwirtschaft mehr Treibhausgase produziert als der Transportsektor. In Zukunft werde ich Wein mit Korken erwerben, bei Schnittblumen fragen, woher sie kommen und sie dann eventuell nicht kaufen und vermehrt Müll vermeiden, indem ich offenem Obst den Vorrang gebe. Viele Tipps verbessern aber nicht nur die Umwelt, sondern auch unsere Gesundheit und das zwischenmenschliche Miteinander. Selten ist einem bewusst, dass die Produktion von Kleidung sehr viel Wasser braucht, wir also weniger und dafür gute Sachen kaufen sollen. Auch hinter der karitativen Altkleidersammlung steckt ein Unternehmen, das an Gewinn orientiert ist, welcher nur selten bedürftigen Menschen zugute kommt.
Im Rahmen des Lesens habe ich eine To-Do-Liste erstellt: Umstellen auf Ökostrom, meine ungenutzte Bohrmaschine verkaufen. Empfohlene Schalter-Steckerleisten sind schon installiert.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen