Weltmusiktip von Ö1 und SÜDWIND

Von Wolfgang Kos ·

Wolfgang Kos empfiehlt:

„Streets Of Dakar – Generation boul falé“

Stern’s Africa ST 1084 (Österreichvertrieb Lotus Records)

Großstadtmusik aus Westafrika. Quirlig, hektisch, vibrierend. Die Sammel-CD bringt aktuelle Popmusik aus der Nachwuchsliga von Dakar, einer Stadt, in der die Jugend das Tempo vorgibt, und in der sich fast alles um Mode, Musik und Nightlife zu drehen scheint. Die Hauptstadt Senegals, in der es seit einigen Jahren auch eine Kunst-Biennale gibt, möchte sich zu einer westafrikanischen Trendbörse entwickeln. Kaum in einer anderen Stadt gibt es so viele Tonstudios, Klubs und junge Talente. Die CD „Streets Of Dakar“ bringt Hörproben aus ausschließlich für den lokalen Markt produzierten Audio-Cassetten. Man hört sich quasi von einer Hausecke zur nächsten, quer durchs lokale Unterholz.

Traditionelle Popstile wie Mbalax werden auf zum Teil abenteuerliche Weise neu eingefärbt, mit wilden cross beats, gelegentlichen Hip-Hop-Anklängen und grellen Frage-Antwort-Refrains. Subtiles und Abgeklärtes sucht man auf dieser CD vergeblich.

Der Untertitel der Kompilation lautet „Generation boul falé“ und ist schwer übersetzbar. „Boul“ steht in der Wolof-Sprache für eine Negation, „falé“ heißt, „sich um etwas kümmern“ oder „etwas wichtig nehmen“. Eine Generation also, die drauf pfeift und der alles egal ist. Für die jungen Stürmer und Dränger steht der Ausdruck für eine steigende Ungeduld gegenüber Autorität und Konformität – man will nicht mehr warten, bis man endlich dran kommt, sondern man will die Dinge selbst in die Hand nehmen. Ein junger Perkussionist, Bada Seck, hat den Slogan mit einer 1997 herausgebrachten Kassette kreiert.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen