Wer ist … Li Yinhe?

© How Hwee Young / EPA / picturedesk.com

Sie war die erste Soziologin, die sich in China der Erforschung der Sexualität widmete. Die 76-jährige Sexologin, die vor ihrer Pensionierung für die chinesische Akademie der Wissenschaften arbeitete, macht sich in China seit Jahrzehnten für Aufklärung und sexuelle Freiheit stark. Ihre in den 1990er Jahren publizierten Studien zu Homosexualität erregten viel Aufsehen. Mehrfach wurde Li Yinhe von Magazinen als eine der fünfzig einflussreichsten Menschen in China gelistet. 2000 und 2004 unterbreitete sie dem Nationalen Volkskongress einen Gesetzesentwurf zur Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe (erhielt aber nicht genügend Unterstützung).

Li Yinhe tritt für offene Beziehungen genauso ein wie für die Legalisierung von Prostitution und Pornographie – und wird dafür scharf kritisiert. 

chrit

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen