„Wir nutzen unser Wissen zu wenig“

Von Brigitte Pilz · · 2020/Sep-Okt
Wie kann die Ernährung einer wachsenden Bevölkerung in Afrika gesichert werden? Welche Rolle kann der Mais dabei spielen? Mit dem Agrarökologen Michael Hauser, der in Nairobi, Kenia, arbeitet, führte Brigitte Pilz ein E-Mail-Interview. Herr Hauser, 821 Millionen Menschen leiden laut WFP, dem UN-Welternährungsprogramm, an Hunger. Die FAO sagt, die Nahrungsmittelproduktion muss im Kampf gegen Hunger bis 2050 verdoppelt werden. Was sagen Sie zu diesen Zahlen?Die kenne ich gut. Die Verdoppelung der Nahrungsmittelproduktion bis 2050 wird gerne als Argument für die Industrialisierung der Landwirtschaft verwendet. Die Verringerung von Nachernteverlusten, Nahrungsmittelabfällen und die Veränderung des Ernährungsverhaltens werden in dieser Argumentation hintangestellt.Darüber hinaus ...

Jetzt ein Abo nehmen und weiterlesen

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen