Yahoo! in China

Von Redaktion ·

Web-Zensur

Die China-Version der Suchmaschine Yahoo! zensiert stärker als die chinesische Suchmaschine Baidu. Dies zeigt eine Studie von Reporter ohne Grenzen, bei der mehrere Suchmaschinen durch die Eingabe von Begriffen wie „Demokratie“, „Menschenrechte“ oder „Pressefreiheit“ getestet wurden. Bei yahoo.cn stehen 97 Prozent der Suchergebnisse den Positionen Pekings nahe. Websites, die von der Regierung nicht autorisiert sind, werden nicht angezeigt. Auf Suchanfragen wie „6-4“ (4. Juni, Tag des Massakers am Platz des Himmlischen Friedens) oder „Unabhängigkeit Tibet“ erscheint zuerst eine Fehlermeldung. Die Suchmaschine bleibt dann eine Stunde für weitere Anfragen – selbst mit neutralen Begriffen – gesperrt.
Die China-Version der Microsoft-Suchmaschine MSN zeigt ähnliche Resultate wie google.cn. Während diese aber zugibt, Inhalte zu filtern, hat Microsoft kürzlich verlautbart, keine Zensurmethoden anzuwenden.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen